Liebe Leserinnen und Leser,

Heute habe ich über eine neue Website zum Thema „Dysmelie“ erfahren. Die Autorin der Seite arbeitet ausserdem an ihrer Diplomarbeit über Amelotatismus.

So beschreibt sie ihre Bewegungsgründe:

„Aufgrund meiner eigenen Dysmelie befasse ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema Amelotatismus und habe beschlossen, meine Diplomarbeit darüber zu schreiben. Da es sehr wenig Literatur hierzu gibt, habe ich zwei Fragebögen entworfen, um mehr über den Amelotatismus in Erfahrung zu bringen.
Mir ist sehr daran gelegen, ein wenig Licht ins Dunkel dieses Phänomens zu bringen und diese durchaus nicht unumstrittene Vorliebe näher zu beleuchten.
Liebe Grüße

Ilse Martin“

Um mehr über Ilse Martin und ihre Arbeit zu erfahren empfehle ich ihre neue Website zu besuchen

www.dysmelien.de

Werbeanzeigen